WerbungWerbepartner Tackle X-Pro

Fischerlexikon

Seite 1 / 7 (1 - 20 von 139 Gesamt) Nächste Seite Letzte Seite
Aalschnur
Legeangel mit großer Anzahl von Seitenarmen mit jeweils einem Haken. Besonders für Aale gedacht. Die Hauptschnur besteht meist aus geflochtener Schnur, die seitenarme aus monofiler Schnur mit langschenkligen Aalhaken.
Abendsprung
Viele Fischarten steigen im Schutz der Dunkelheit an die Oberfläche um Nahrung an der Wasseroberfläche aufzunehmen. Eine sehr fängige Phase, vor allem für Fliegenfischer.
Abhakmatte(Schonmatte, Releasematte)
Hilfsmittel zum schonenden Hakenlösen vor allem bei großen Fischen. (Standardausrüstung der Karpfenangler) Der Fisch wird zum Abhaken auf die angefeuchtete, sehr gut gepolsterte Matte gelegt, um ihn vor Verletzungen zu schützen.
Aktion
Bezeichnung für die Biegekurven einer Rute Man zieht im rechten Winkel an der Schnur. Spitzenaktion (der obere Teil der Rute biegt sich) = harte Rute Mittlere Aktion ( Rute biegt sich bis zur Mitte ) Parabolische Aktion ( Rute biegt sich bis ins Handteil ) = weiche Rute
Aminosäure
Die Aminosäure ist der Grundbaustein jedes Eiweißkörpers oder Proteins. Korrekt bezeichnet handelt es sich um Aminocarbonsäuren, die eine Aminogruppe (-NH2) und eine Carboxylgruppe (-COOH) enthalten. Für den Menschen (und auch Tiere) gelten acht Aminosäuren als essentiell, da sie vom Körper nicht aufgebaut werden können. Daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Die essentiellen Aminosäuren sind Valin, Leucin, Isoleucin, Phenylalanin, Tryptophan, Methionin, Threonin und Lysin.
Anfüttern
Anlocken von Fischen mit Futter. Die Wahl, Zusammensetzung und Dosierung des Futtermittels ist von entscheidender Bedeutung. Das Futtermaterial richtet sich nach der zu beangelten Fischart.
Anhieb oder Anschlag
Das Eintreiben des Hakens in das Fischmaul. Die Wucht des Anhiebs ist abhängig von der Fischart (Hecht = hartes Maul, Rotauge = zartes Maul), der Aktion der Rute, der Angeldistanz und der verwendeten Schnur ( geflochtene Schnur = dehnungsarm, monofile Schnur = je nach Art stark dehnbar).
Ansitz
Angelmethoden, die stationär (also nur von einer Stelle aus) ausgeführt werden. Der Fischer bleibt an seinem einmal gewählten Platz und versucht dort sein Glück.
Anti Tangle-Blei
Grundblei fürs Fischen auf große Distanzen Das Blei ist mit einem langen Röhrchen verbunden durch das die Schnur läuft. Zweck ist zu verhindern, dass sich Hauptschnur und Vorfach verheddern.
Arterienzange-Arterienklemme
Hakenlöser, spezielle feststellbare Schere zum Lösen des Hakens
Attraktor (Aroma)
Lockstoffzusatz für Boilies oder Grundfutter.
Auftriebsblei (Stehblei, Tiroler Hölzl)
Bleie mit einem Schwimmkörper, damit die Schnur vom Grund ferngehalten wird. Wird hauptsächlich bei schlammigem- oder verkrautetem Grund verwendet.
Ausbleien - Austarieren
Das richtige Ausbleien mit Bleischroten einer Pose (Schwimmer), damit sie optimal als Bissanzeiger dienen kann und um eine optimale Stellung der Pose zu erreichen.
Ausloten
Bestimmung der Wassertiefe mittels eines Lotbleies und einer Pose (Schwimmer). Es dient zum Auffinden bestimmter Angelstellen. (Senken, Sandbänke, Scharkanten).
Bait
Engl. Begriff für Köder aller Art.
Bank Stick
Erdspieß mit Gewinde zum Aufschrauben von Rutenablagen, Bissanzeigern oder Buzzer Bars.
Barschberg
Unterwasserberg (in größeren Seen), sehr guter Fangplatz vor allem für Raubfischangler, da "auf dem Berg" meist große Nahrungsreserven für Kleinfische sind und die Raubfische am Fuß dieses Berges stehen und auf Beute lauern.
Barschberg
Unterwasserberg (in größeren Seen), sehr guter Fangplatz vor allem für Raubfischangler, da "auf dem Berg" meist große Nahrungsreserven für Kleinfische sind und die Raubfische am Fuß dieses Berges stehen und auf Beute lauern.
Beifang
Gefangene Fische die jedoch nicht dem Zielfisch entsprechen. Zb. Weißfische beim Karpfenangeln.
Betalight
Kleines Glasröhrchen, das mit einem schwach radioaktiven Gas gefüllt ist und etliche Jahre ohne Energiezufuhr leuchtet. Es gibt sie in grün, gelb und rot. Je nach Füllmenge unterschiedlich starke Leuchtintensität (z. B 300er, 400er, 500er). Betalight sind mit radioaktivem Tritium gefüllt. Ein Wasserstoffisotop, welches eine weiche Beta-Strahlung abgibt. Die Halbwertzeit von Tritium ist ca. 13 Jahre. Also eine ergiebige "Energiequelle". Betastrahlung ist nicht sehr hochenergetisch und ist nicht mit beispielsweise Gammastrahlung zu verwechseln. Die Handhabung von Tritium ist weitestgehend ungefährlich. Nach wenigen cm Abstand ist keine Strahlung mehr messbar. Selbst ein Blatt Papier schirmt schon 50% der Strahlung ab. Durch Glas dringt Beta-Strahlung gar nicht mehr (Betalights). Eine alte Uhr mit Leuchtziffern strahlt in gleicher Weise. Isotope sind in einigen Ländern verboten. Gefährlich ist so ein Betalight nicht. Bei der sachgemäßen Verwendung in einem Bissanzeiger besteht kein Problem. Dennoch sollte man aufpassen, dass so ein Betalight nicht bricht. Betelights gibt es von mehreren Firmen wie Fox, Delkin, usw., und kosten zwischen 8-16 Eumlinge pro Stück.
Seite 1 / 7 (1 - 20 von 139 Gesamt) Nächste Seite Letzte Seite


Nimm auch du an unseren Diskussionen teil und registriere dich kostenlos. Dazu brauchst du nur das Anmeldeformular auszufüllen und die Bestätigungsmail abzuwarten.